Neuroleadership: Informationsportal

SCARF-Modell: Certainty (Sicherheit, Vorhersagbarkeit)


 

Die Dimension „Certainty“ spiegelt den Wunsch eines Individuums wieder, Gewissheit über die Geschehnisse und Situationen der nahen Zukunft zu haben. Das Gehirn versucht durch das Erkennen von Mustern Gewissheit über zukünftige Handlungen und Situationen zu erhalten und für vorhersehbare Situationen Automatismen zu entwickeln. Mit Hilfe dieser Automatismen und gespeicherten Abläufe ist es dem Gehirn möglich, Ressourcen einzusparen und effizienter zu arbeiten.

Liegen keine eindeutigen Muster zur Erkennung vor, stellt das Gehirn erheblich mehr Ressourcen bereit, um situationsspezifische Erfahrungen zu machen. Es entsteht zudem eine gewisse Unsicherheit über die Geschehnisse in der nahen Zukunft. Schon die Störung des automatischen Ablaufs einer einfachen Aufgabe durch Ungewissheit verlangt eine Ressourcenverlagerung des Gehirns zum „Fehler“ hin. Andauernde Ungewissheiten können sogar lähmend wirken. Durch das Erreichen von Gewissheit kann für ein Individuum eine Belohnungsreaktion erzeugt werden. Dabei wird der Dopamin-Spiegel im Körper erhöht, z.B. durch die Rückkehr an einen wohlbekannten Ort, da die bereits existierenden mentalen Pläne der Umgebung vom Gehirn leicht abgerufen werden können.

Jede Art von Veränderungen kann zu einer Bedrohungsreaktion durch Ungewissheit führen. Jedoch kann die Vermeidung von Bedrohungsreaktionen schon durch einfache Instrumente, wie z.B. Erstellung von Business-Plänen erfolgen. Mitarbeiter fühlen hierdurch ein erhöhtes Maß an Transparenz und sind vorbereitet für zukünftige Veränderungen. Die Unterteilung eines Großprojektes in einzelne Teilabschnitte kann ebenfalls das Sicherheitsempfinden von Mitarbeitern stärken. Es bleibt jedoch zu beachten, dass Ungewissheit nicht bei jedem Menschen die gleichen Reaktionen hervorruft und in geringer Dosis sogar motivierend wirken kann. In diesem Fall weckt Unsicherheit Neugier und lässt den Mitarbeiter die Situation als Herausforderung betrachten. Dies verleiht dem Mitarbeiter die Energie, diese Herausforderung zu meistern.

Quelle: nach Rock (2008)